Unsichtbare Zahnspange: Die passende Zahnbürste ist wichtig

Wir haben in unserem Blog bereits mehrmals erwähnt, wie wichtig eine gute Zahnpflege ist, wenn man eine unsichtbare Zahnspange trägt. Sowohl die Zähne wie auch der Aligner, sollten immer gut gesäubert werden, bevor die unsichtbare Zahnspange eingesetzt wird. Was bei der Pflege zu beachten ist, erfahren Sie in unserem Beitrag zur Pflege der unsichtbaren Zahnspange.

Dass eine gute Pflege wichtig ist, wissen die meisten unserer Patienten. Jedoch kommt immer wieder die Fragenach der richtigen Zahnbürste auf. Grundsätzlich kann mit jeder Zahnbürste, bei richtiger Anwendung, ein gutes Reinigungsergebnis erzielt werden. Im Zweifelsfall sollte jedoch immer ein Zahnarzt befragt werden, um mögliche Zahnerkrankungen bei der Auswahl einzubeziehen. Im Folgenden möchten wir dennoch die wichtigsten Optionen vorstellen und unsere Meinung dazu erläutern.

Die Handzahnbürste – Der Klassiker unter den Zahnbürsten

Die wohl überall bekannte Handzahnbürste zählt zu den Klassikern unter den Zahnbürsten. Handzahnbürsten bestehen lediglich aus einem Stiel und einem Kopf mit Reinigungsborsten. Die Reinigungsleistung muss daher vollständig durch den Anwender erbracht werden. Es finden sich diverse Varianten der Handzahnbürste. Dabei unterscheiden sich die Angebote maßgeblich durch:

  • Form und Farbe
  • Härte der Borsten
  • „Spezial“ Funktionen (beispielsweise zur Zwischenzahnreinigung)

Die Auswahl an Farben und Formen ist riesig. Somit kann jeder das passende Modell für den eigenen Geschmack finden. Für Kinder gibt es spezielle kleinere Modelle. Die meisten Handzahnbürsten haben einen sehr ähnlichen Grundaufbau. Die wichtigsten Unterschiede finden sich im Bürstenkopf. Zunächst werden die meisten Handzahnbürsten mit unterschiedlichen Härtegraden angeboten. Es wird allgemein unterschieden zwischen weich, mittel und hart. Welche die richtige Härte für Sie ist, sollte nach Ihrem Empfinden ausgesucht werden. Menschen mit Zahnfleischproblemen sollten jedoch eher zu einer weichen Bürste greifen.

Eine Handzahnbürste ist schon lange nicht mehr nur ein Stock mit Borsten. Die Hersteller arbeiten hart daran, mit immer neuen ‚Spezial‘-Funktionen die Reinigungseffizienz zu verbessern. Schauen Sie sich doch einmal in der Drogerie um und achten Sie darauf, welche Zusatzfunktionen dort angepriesen werden. Ob all diese extra Gimmicks tatsächlich einen Effekt haben, können wir nur schwer bewerten. Daher ist im Zweifelsfall ausprobieren angesagt!

Neben den klassischen Zahnbürsten aus Plastik, gibt es für umweltbewusste Menschen seit einiger Zeit auch Alternativen aus Bambus.

Der größte Vorteil der Handzahnbürste ist der günstige Preis. Nachteilig ist dabei hauptsächlich, dass die Reinigungsleistung vollständig vom Anwender abhängig ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass eine gründliche Reinigung mit einer Handzahnbürste nicht möglich ist. Es bedarf lediglich einer achtsamen Putztechnik.

Innovation in der Zahnreinigung – Die elektrischen Zahnbürsten

Neben den Handzahnbürsten gibt es die sehr beliebten elektrischen Zahnbürsten. Ähnlich wie bei der klassischen Variante, gibt es einen Haltegriff und Borsten. Der Unterschied liegt darin, dass sich ein kleiner Akku im Inneren der Zahnbürste versteckt. Dieser ermöglicht es, den Borstenkopf rotieren bzw. vibrieren zu lassen. Elektrische Zahnbürsten gibt es mit zwei verschiedenen Konzepten:

  1. Oszillierende Zahnbürsten – Hinter diesem Fachbegriff verbirgt sich die weit verbreitete elektrische Zahnbürste mit rotierendem Bürstenkopf. Der runde Bürstenkopf rotiert während des Zähneputzens und unterstützt somit den Reinigungsvorgang.
  2. Schallzahnbürsten – Diese Variante der elektrischen Zahnbürsten hat einen der Handzahnbürste ähnlichen Bürstenkopf. Dabei vibrieren die Borsten, um den Zahnbelag noch effektiver zu entfernen.

Beide Varianten der elektronischen Zahnbürsten, gibt es, ähnlich, wie bei den Handzahnbürsten, in diversen Ausführungen. Unterschiede gibt es durch:

  • Form und Farbe
  • Borstenkopf
  • Akkukapazität
  • Schwingungen pro Minute
  • „Spezial“ Funktionen (beispielsweise zur Zwischenzahnreinigung)

Die Auswahl sollte nach persönlichem Empfinden getroffen werden. Elektronische Zahnbürsten sind von der Basisfunktionalität meistens sehr ähnlich. Lediglich die diversen Zusatzfunktionen machen den Unterschied. Dabei muss jeder selbst unterscheiden, ob beispielsweise ein Drucksensor oder spezieller Timer notwendig sind.

Die Vorteile der elektrischen Zahnbürsten sind besonders bei der Reinigungsleistung zu finden. Die Zahnbürste übernimmt einen Großteil des Aufwands und erleichtert die gründliche Reinigung der Zähne. Nachteilig ist dabei jedoch der teilweise hohe Einstiegspreis.

Die richtige Wahl für Ihre unsichtbare Zahnspangenbehandlung

Zunächst möchten wir klarstellen, dass jede Zahnbürste eine ausreichende Reinigung der Zähne ermöglicht. Im Einzelfall sind besondere Vorgaben des Zahnarztes zu beachten. Am wichtigsten ist es, dass Sie mit der Zahnbürste gut klarkommen. Daher ist es sinnvoll, erst verschiedene Varianten zu testen und danach zu entscheiden.

Unserer Meinung nach ist jedoch eine elektrische Zahnbürste für die Zahnreinigung am besten geeignet. Besonders während der Behandlung mit einer unsichtbaren Zahnspange ist die zusätzliche Reinigungsleistung sehr praktisch. Wenn Sie eine unserer unsichtbaren Zahnspangen tragen, sollten Sie Ihre Zähne öfter und gründlicher als zuvor putzen (außer natürlich Sie gestalten Ihre Zahnpflege bereits in sehr umfassenden Ausmaß). Die elektrische Unterstützung kann dies deutlich vereinfachen.

Für die Reinigung des Aligners können Sie grundsätzlich Ihre normale Zahnbürste nutzen. Dabei ist es egal, welche der genannten Varianten genutzt wird. Am besten für das Material der unsichtbaren Zahnspange ist es jedoch, eine weiche Handzahnbürste zu verwenden. Wenn Sie für die Zahnreinigung jedoch lieber eine elektrische Zahnbürste nutzen möchten, kann es sinnvoll sein, über eine separate Reinigungsbürste für die unsichtbare Zahnspange nachzudenken.

HelloSmile hat die Antworten!

Wir hoffen, dass Ihnen dieser kurze Überblick bei der Entscheidung für eine Zahnbürste helfen konnte. Haben Sie dennoch Fragen zum Thema Zahnbürste oder Pflege der unsichtbaren Zahnspange, freut sich das HelloSmile Team auf Ihre Anfragen. Sind Sie sich noch unsicher, ob eine Behandlung mit unsichtbarer Zahnspange zu Ihnen passt? Nutzen Sie unsere Online Beratung für ein erstes unverbindliches Angebot. Für alle weitere Fragen kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Hello Smile
Invisalign in Duisburg

Kieferorthopädie Meiderich
Von-der-Mark-Str. 52-54
47137 Duisburg

Folge uns

  • SmileCheck
  • Kontaktdaten

Aufnahmen hochladen

Um Ihnen ein aussagekräftiges Vor-Angebot zu unterbreiten, brauchen wir die folgenden Aufnahmen Ihrer Zahnstellung:

Beispiele anzeigen

  1. Geschlossener Biss, geöffnete Lippen
  2. Zahnbogen oben
  3. Zahnbogen unten
  4. Was Sie am ehesten stört (optional)

Fotografieren Sie gemäß dem Schaubild vor einem Spiegel, nutzen Sie bitte die Hauptkamera Ihres Smartphones. Fotografieren Sie die Zahnbögen bitte von unten bzw. oben, um eine entsprechende Einschätzung zu erlauben.*

*Ihre Aufnahmen werden von uns höchst vertraulich behandelt und dienen ausschließlich der Erstellung eines ersten, unverbindlichen Angebotes. Unterbreitete Angebote sind nicht final und dienen nur der preislichen Orientierung. Für ein verbindliches Angebot müssen Sie in der Praxis der Kieferorthopädie Meiderich vorstellig werden.

Online Beratung Fotoanleitung
Online Beratung Fotoanleitung obere Zähne
Online Beratung Fotoanleitung untere Zähne

Schritt 3: Kontaktdaten

Was erwartet Sie bei unserer Online Beratung?

Ärztliche Einschätzung
Individuelle Informationen zu Ihrer Behandlung
Preisauskunft
Online Beratung
50€ Behandlungsgutschein sichern