Neandertaler

Kieferorthopädie der Neandertaler: Haben unsere Vorfahren schon Zahnspangen getragen?

Kieferorthopädische Behandlungen und moderne Zahnspangen gehören zu den medizinischen Errungenschaften der Neuzeit. Zahnfehlstellungen können mittlerweile sehr einfach korrigiert werden. Mithilfe von neuen Methoden und Innovationen, wie der unsichtbaren Zahnspange wird die Behandlung nicht nur effektiver, sondern auch angenehmer für den Patienten. Zahnfehlstellungen und deren Behandlung sind eine vergleichsweise „neue“ Erkenntnis der Medizin. Erste Aufzeichnungen und Behandlungen von Ärzten finden sich erst in den letzten 100 – 200 Jahren. Umso spannender wird es, wenn man einen gemeinsamen Vorfahren von uns betrachtet. Neandertaler sind vor circa. 300.000 Jahren ausgestorben und haben möglicherweise schon in dieser Zeit mit „Zahnspangen“ gearbeitet. In diesem Beitrag werden wir erläutern, was die Neandertaler mit der Kieferorthopädie zu tun hatten.

Kieferorthopädische Eingriffe von Neandertalern

Wie bereits erwähnt, ist die Kieferorthopädie bzw. die Korrektur der Zähne erst seit wenigen Jahrzehnten ein etablierter Fachbereich der Medizin. Dies bedeutet natürlich nicht, dass es zuvor nicht bereits ähnliche Eingriffe gegeben hat. Der Neandertaler ist ein ausgestorbener Verwandter des modernen Menschen. Bei Ausgrabungen werden regelmäßig neue Erkenntnisse über die lange verschwundenen „Urzeit-Menschen“ gewonnen. Während einer Ausgrabung in Kroatien wurde der Unterkiefer eines Neandertalers gefunden und untersucht. Dabei wurde eine starke Fehlstellung von zwei Zähnen festgestellt. Dies ist zunächst nicht ungewöhnlich da Fehlstellungen natürlich schon immer vorgekommen sind. Deutlich interessanter wird es, wenn man den Zahnschmelz betrachtet. Auffällige Rillen und andere Spuren am Zahnschmelz lassen vermuten, dass versucht wurde die Fehlstellung mit mechanischer Einwirkung zu korrigieren. Andere Spuren an Zähnen im Kiefer lassen vermuten, dass die Fehlstellung zu einer falschen Abnutzung der Zähne geführt hat. Dies wird zu Schmerzen oder Problemen beim Essen geführt haben. Infolgedessen wurde vermutlich der „kieferorthopädische“ Eingriff durchgeführt.

Prähistorische Kieferorthopädie – Neandertaler als Zahnarzt

Einen Neandertaler als Kieferorthopäden möchte heute wohl niemand mehr haben. Die zuvor genannten Forschungsergebnisse lassen vermuten, dass es wohl damals schon einen „Kieferorthopäden“ gegeben hat. Obwohl die Vorstellung ziemlich amüsant ist entspricht dies nicht der Realität. Die Forscher gehen davon aus, dass der Neandertaler die Behandlung selbst durchgeführt hat. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass es einen praktizierenden „Kieferorthopäden“ gegeben hat. Forscher vermuten, dass unser Vorfahre aus der Steinzeit sein Zahnproblem erkannt hat und daraufhin versuchen wollte die Schmerzen zu beseitigen. Es wurden eventuell Knochen oder ein Halm verwendet um die Zähne zu drehen. Obwohl die Neandertaler wahrscheinlich kein genaues Verständnis der Zähne hatten, kann man diese Urzeit-Behandlung als Anfang der Kieferorthopädie betrachten. Wir finden die Erkenntnisse sehr interessant, sind aber sehr froh, dass es mittlerweile HelloSmile und unsichtbare Zahnspangen gibt!

Mit HelloSmile in die Zukunft der Kieferorthopädie

Seitdem die Neandertaler mit Knochen an Fehlstellungen gearbeitet haben ist viel Zeit vergangen. Heutzutage gibt es eine breite Auswahl an Zahnspangen, die eine Fehlstellung zuverlässig korrigieren. Klassische feste oder herausnehmbare Zahnspangen gehören dabei aber für viele Menschen bereits der Vergangenheit an. Bei HelloSmile arbeiten wir mit unsichtbaren Zahnspangen und zeigen, wie die Zukunft der Kieferorthopädie aussieht. Falls Sie eine Zahnfehlstellung behandeln lassen möchten ist eine unsichtbare Zahnspange die beste Wahl. Informieren Sie sich auf unserer Website über die Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten. Verwenden Sie unsere Online Beratung um eine unverbindliche Experteneinschätzung Ihrer Zahnfehlstellung zu erhalten. Für einen Beratungstermin können Sie uns einfach Kontaktieren. Das Team von HelloSmile freut sich auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Hello Smile
Invisalign in Duisburg

Kieferorthopädie Meiderich
Von-der-Mark-Str. 52-54
47137 Duisburg

Folge uns

  • SmileCheck
  • Kontaktdaten

Aufnahmen hochladen

Um Ihnen ein aussagekräftiges Vor-Angebot zu unterbreiten, brauchen wir die folgenden Aufnahmen Ihrer Zahnstellung:

Beispiele anzeigen

  1. Geschlossener Biss, geöffnete Lippen
  2. Zahnbogen oben
  3. Zahnbogen unten
  4. Was Sie am ehesten stört (optional)

Fotografieren Sie gemäß dem Schaubild vor einem Spiegel, nutzen Sie bitte die Hauptkamera Ihres Smartphones. Fotografieren Sie die Zahnbögen bitte von unten bzw. oben, um eine entsprechende Einschätzung zu erlauben.*

*Ihre Aufnahmen werden von uns höchst vertraulich behandelt und dienen ausschließlich der Erstellung eines ersten, unverbindlichen Angebotes. Unterbreitete Angebote sind nicht final und dienen nur der preislichen Orientierung. Für ein verbindliches Angebot müssen Sie in der Praxis der Kieferorthopädie Meiderich vorstellig werden.

Online Beratung Fotoanleitung
Online Beratung Fotoanleitung obere Zähne
Online Beratung Fotoanleitung untere Zähne

Schritt 3: Kontaktdaten

Was erwartet Sie bei unserer Online Beratung?

Ärztliche Einschätzung
Individuelle Informationen zu Ihrer Behandlung
Preisauskunft
Online Beratung
50€ Behandlungsgutschein sichern